HR als Treiber der Digitalisierung

Das Personalwesen befindet sich mitten im digitalen Umbruch. Die HR-Abteilungen der Unternehmen haben erkannt, dass digitale Prozesse ein erhebliches Potenzial zur Optimierung von Prozessen in einem immer dynamischeren Arbeitsumfeld bieten. Durch die Auswirkungen der Corona-Krise hat der Trend zur Digitalisierung im Personalmanagement einen zusätzlichen Schub erhalten.

Digitalisierung im HR ist in aller Munde – doch wie steht es um die digitale Transformation wirklich und was sind die Herausforderungen in der praktischen Umsetzung?

„Als Vorreiter in die digitale Transformation führen“

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat das Beratungshaus Kienbaum in Kooperation mit SAP eine Studie zum Thema „Daten und Talente – HR-Strategie und -Organisation 2020“ durchgeführt. Mehr als 200 Personalverantwortliche aus dem DACH-Raum äußerten sich im Rahmen der Studie zur Bedeutung der digitalen Transformation im Personalwesen.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Unter den deutschsprachigen Personalverantwortlichen herrscht ein breiter Konsens darüber, dass digitale Fähigkeiten für eine Transformation in und nach der Krise richtungsweisend sind. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass mehr als zwei Drittel (69%) der Studienteilnehmer wenige bis gar keine Fortschritte beim Thema Digitalisierung zu verzeichnen haben.

„Die HR-Funktion sollte jederzeit als Vorreiter in die digitale Transformation führen. Die Förderung von Talenten mit Future Skills ist die Hauptaufgabe eines jeden zukunftsorientierten Personalverantwortlichen.“

Cawa Younosi, Head of HR Germany bei SAP, sieht hier vor allem die Personaler in der Verantwortung

Damit liegt auf der Hand: Die HR-Abteilung muss zum Change-Leader für die digitale Transformation werden. Dabei stehen nicht nur Effizienzsteigerungen bei internen HR-Prozessen im Mittelpunkt, sondern auch die Darstellung des Unternehmens gegenüber Mitarbeitern und Bewerbern.

Denn nur wer innovativ denken kann und die Attraktivität für Arbeitnehmer in den Mittelpunkt stellt, der kann Fach- und Führungskräfte an das Unternehmen binden und sich im Wettbewerb um die besten Talente durchsetzen.

Mehrwerte durch Digitalisierung schaffen

Die Digitalisierung im HR bietet die Chance, Prozesse neu zu denken, Mehrwerte zu schaffen und Maßstäbe im Unternehmen zu setzen. Die praktische Umsetzung der digitalen Transformation im HR ist dabei ausgesprochen vielseitig.

Digitale Prozesse in der Personalabteilung verfolgen mehrere Ziele:

Background Advanced Analytics

Gerade die Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen hat durch die Corona-Krise an Bedeutung gewonnen. Wenn das Arbeiten von zu Hause zum Normalfall wird, läuft das Unternehmen Gefahr, den direkten Draht zu seinen Mitarbeitern zu verlieren und ein Stück Unternehmenskultur einzubüßen. Hier gilt es aus Sicht der HR-Abteilung, die Vorreiterrolle einzunehmen und dem Unternehmen die Möglichkeiten der effektiven Digitalisierung aufzuzeigen.

HR Prozesse digitalisieren – so kann es gehen

Bei der konkreten Umsetzung der digitalen Transformation im HR gibt es keine Denkverbote. Wichtig ist, dass die Digitalisierung von Prozessen einen Mehrwert für die Mitarbeiter schafft und nicht dem Selbstzweck dient. Denn, um es mit den Worten des früheren Telefónica-Vorstandschefs Thorsten Dirks zu sagen:

„Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess.

Die Personalabteilung ist also angehalten, Prozesse auf den Kopf zu stellen und neu zu denken. Viele Negativbeispiele zeigen, dass die reine Spiegelung analoger Prozesse in die digitale Welt keinen Mehrwert bringt.

Vielversprechende Ansätze zur digitalen Transformation im HR sind:

Bewerbungs-prozesse durch digitale Verfahren schneller und einfacher gestalten

Standardisierung von Onboarding-Prozessen

Zeit- und ortsunabhängiger Zugang zu Weiterbildungs-möglichkeiten für Mitarbeiter

Moderne Kommunikations-methoden verwenden
und die Sprache verschiedener Generationen sprechen

Die Suche nach den richtigen Lösungsansätzen für eine digitale Transformation beschäftigt vor allem kleine und mittlere Unternehmen, die sich langsam an die Digitalisierung herantasten. Für solche Unternehmen ist es wichtig, zunächst die IT-technischen Voraussetzungen für digitale Prozesse im HR zu schaffen. Dazu gehört vor allem die Implementierung einer modernen HR-Software – am besten als Cloud-Anwendung.

Mit HR Pioneer die Grundlagen für digitale Prozesse im HR schaffen

Mit der Anschaffung einer geeigneten Personal-Software ist der erste Schritt zur digitalen Transformation getan: Vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren davon, ein bewährtes HR-System wie das von SAP SuccessFactors in die Personalabteilung zu integrieren.

Dem Digitalisierungs- und Integrationsunternehmen dinext. eXperience ist es gelungen, die Software HR Pioneer aus dem bedeutenden HR-System von SAP SuccessFactors zu skalieren. Die Cloud-HR-Software-Lösung erlaubt kleinen und mittleren Unternehmen durch ihren modularen Aufbau die effiziente Nutzung digitaler Anwendungen im Personalwesen.

Haben Sie weitere Fragen?

Die Experten von dinext. eXperience stehen für ein erstes Beratungsgespräch gerne zur Verfügung – sprechen Sie uns an.

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email